Augenringe – Ursachen und Tipps 

Wenn Sie unter Ihren Augenringen leiden, müssen Sie nicht verzweifeln. Welche Ursachen für Augenringe in Frage kommen und was Sie gegen Augenringe unternehmen können erfahren Sie in diesem Artikel.

Was sind Augenringe?

Die Haut direkt unter den Augen ist bis zu sechsmal dünner als an anderen Körperstellen. Das liegt in erster Linie daran, dass sich an dieser Stelle nur wenig Unterfettgewebe befindet.

Es ist daher leicht, die unter der Haut liegenden Blutgefäße zu sehen. Wenn diese nun beschädigt- oder größer werden führt dies dazu, dass sich ein dunkler Schatten unter die Augen legt. Für die meisten unter uns stellen die so entstehenden Augenringe eine unangenehme Begleiterscheinung von zu wenig Schlaf dar. Doch auch Stress, eine genetische Veranlagung sowie das Alter spielen bei der Entstehung von Augenringen eine Rolle.

Mögliche Ursachen für Augenringe

Als Ursache für Augenringe kommen unterschiedliche Faktoren in Frage. Welche dies sind verraten wir Ihnen im folgenden Abschnitt.

Schlafmangel

Obwohl zu wenig Schlaf nicht dazu führt, dass Ihre Haut dünner wird gehört Schlafmangel zu den häufigsten Ursachen für Augenringe. Dies liegt daran, dass der Körper eine erhöhte Menge des Stresshormons Cortisol ausschüttet, wenn wir nicht genügend Schlaf bekommen. Ein steigender Cortisolspiegel geht mit einem erhöhten Blutgehalt einher. Dadurch werden die Blutgefäße dazu gezwungen, sich auszudehnen, so dass sich dunkle Schatten unter den Augen bilden.

Augenreiben

Heftiges Augenreiben – beispielsweise aufgrund einer allergischen Reaktion – kann dazu führen, dass die Blutgefäße unter den Augen platzen. Das auslaufende Blut sammelt sich dann unter der Haut. Um dies zu verhindern sollten Sie versuchen dem Juckreiz zu wiederstehen und/oder Ihre Augen nur äußerst vorsichtig berühren.

Zu viel Salz

Sie müssen Ihr Essen immer nochmal nachsalzen? Wenn Sie zu Augenringen neigen sollten Sie Ihre Essgewohnheiten nochmal überdenken. Salz bindet Wasser. Zu viel Salz kann zu Flüssigkeitseinlagerungen rund um den Bauch aber unter den Augen führen. Die dort vorhandenen Blutgefäße werden durch die Einlagerungen näher an die Haut gedrückt und sind dann als dunkle Augenringe zu sehen.

Alkoholkonsum

Zu den typischen Erkennungsmerkmalen eines gesteigerten Alkoholkonsums zählt man unter anderem eine rote Nase. Doch auch Augenringe gehören zu den möglichen Begleiterscheinungen von zu viel Alkohol. Das liegt daran, dass sich die Blutgefäße durch den Konsum von Alkohol erweitern. Dabei kann es passieren, dass einige Blutgefäße platzen. Dies ist dann in Form von Augenringen erkennbar.

Rauchen

Es ist allgemein bekannt, dass Rauchen schlecht für die Haut ist. Durch exzessiven Zigarettenkonsum werden der Haut wertvolle Nährstoffe entzogen. Dies kann dazu führen, dass Augenringe leichter erkennbar sind. Wissenschaftler fanden außerdem heraus, dass die Schlafqualität bei Rauchern gestört ist. Leichte Entzugserscheinungen während der Nacht stören das Schlafverhalten und sorgen für Augenringe.

Die falsche Schlafposition

Als eine weitere mögliche Ursache für Augenringe kommt Ihre Schlafposition in Betracht. Wenn Sie gerne auf dem Bauch schlafen kann es zu Flüssigkeitseinlagerungen im Gesicht und damit auch zu Schatten unter den Augen kommen.

Medikamente

Einige Medikamente führen dazu, dass sich die Blutgefäße erweitern.

Vererbbarkeit

Bei einigen Menschen ist die Haut unter den Augen genetisch bedingt besonders dünn. Wenn Ihre Eltern zu Augenringen neigen ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass dies auch bei Ihnen der Fall ist.

Alter

Mit zunehmendem Alter wird unsere Haut dünner und verliert an Elastizität. Zudem verlangsamt sich der natürliche Regenerationsprozess der Haut, so dass es schneller zu Augenringen kommt und diese deutlicher sichtbar sind.

Augenringe loswerden – Tipps und Tricks gegen Schatten unter den Augen

Im folgenden Abschnitt haben wir die besten Tipps und Tricks gegen Augenringe für Sie zusammengefasst.

Teebeutel

Um Augenringe zu bekämpfen können Sie sich kalte Schwarzteebeutel auf die Augen legen. Das in den Teebeuteln enthaltene Koffein hat eine treibende Wirkung die etwaigen Flüssigkeitseinlagerungen im Gesicht entgegenwirkt. Für ein möglichst gutes Resultat sollten Sie zwei heiße Teebeutel für wenige Minuten in den Tiefkühler legen. Legen Sie die Teebeutel anschließend auf Ihre geschlossenen Augen und entspannen Sie sich.

Retinoid-Creme

Als Retinoide werden chemische Substanzen bezeichnet, deren chemische Struktur oder biologische Aktivität mit Vitamin A verwandt sind. Retinoide sind unter anderem für das Wachstum von Hautzellen mitverantwortlich. Retinoid-Cremes eignen sich nicht nur zur Linderung von Augenringen, sondern auch zur Bekämpfung von Entzündungen der Haut sowie zur Bekämpfung von Schuppenflechte.

Allergietabletten

Wenn Sie Ihre Augen reiben, weil diese allergiebedingt gereizt sind kann dies schnell zu Augenringen führen. Damit Sie während der Pollenflugzeit nicht permanent mit dunklen Schatten unter Ihren Augen zu kämpfen haben sollten Sie die Einnahme von Allergietabletten in Erwägung ziehen. Diese sind ohne Rezept in der Apotheke verfügbar und können allergische Reaktionen lindern.

Ausreichend Schlaf

Das Wort „Schönheitsschlaf“ kommt nicht von ungefähr. Stellen Sie sicher, dass Sie ausreichend Schlaf erhalten, um Augenringe zu verhindern. Studien zufolge sind 8 Stunden Schlaf gesund.

Schlafen Sie auf dem Rücken

vielen Menschen fällt es schwer ihre bevorzugte Schlafposition zu ändern. Um Augenringe am Morgen zu vermeiden sollten Sie trotzdem versuchen, auf dem Rücken zu schlafen. Wenn Sie auf dem Rücken schlafen, kann sich keine Flüssigkeit um die Augen sammeln. Mit einem leicht erhöhten Kissen können Sie diesen Effekt zusätzlich verstärken.

Gurke

Gurkenscheiben gelten seit jeher als Hausmittel gegen Augenringe. Die Kühle sowie das enthaltene Vitamin C haben eine entzündungshemmende Wirkung, die Sie sich zunutze machen können, um Augenringe zu bekämpfen.

Verzichten Sie auf zu viel Salz

Wie bereits oben beschrieben kann zu viel Salz zu Flüssigkeitslagerungen führen und damit die Entstehung von Augenringen begünstigen. Um dies zu verhindern sollten Sie sparsam mit dem Salzstreuer umgehen.

Bleiben Sie abstinent

Rauchen und Alkohol sind nicht nur hochgradig ungesund, sondern auch schlecht für die Haut. Auch wenn gegen ein kleines Glas Wein am Wochenende nichts auszusetzen ist, sollte der Konsum immer im Rahmen bleiben.

Vitamin C

Vitamin ist ein elementarer Bestandteil der Collagenproduktion. Collagen ist das A und O für ein gesundes Hautbild und somit zur Vorbeugung gegen Augenringe bestens geeignet. Essen Sie ausreichend Früchte, um sicherzustellen, dass Sie ausreichend Vitamin C zu sich nehmen.

Collagen

Nahrungsergänzungsmittel die Collagen enthalten eignen sich, um die Kollagenproduktion anzuregen. Sie sollten jedoch wissen, dass einige Wissenschaftler der Ansicht sind, dass das auf diese Art und Weise aufgenommene Kollagen nicht vom Körper verwertet werden kann. Wenn Sie die Kollagenproduktion Ihres Körpers anregen wollen, raten wir Ihnen ausreichend Kupfer, Vitamin C und Aminosäuren zu sich zu nehmen.

Eisen

Ein akuter Eisenmangel führt zu einem geringeren Hämoglobingehalt im Blut. Dadurch reduziert sich zwangsläufig auch die Sauerstoffsättigung im Blut, so dass dunkle Ränder unter den Augen entstehen. Um einem Eisenmangel vorzubeugen empfehlen wir Ihnen die regelmäßige Einnahme entsprechender Nahrungsergänzungsmittel. Da der Eisengehalt von Fleisch besonders hoch ist, sollten sie insbesondere dann darauf achten genügend Eisen zu sich zu nehmen, wenn Sie Veganer oder Vegetarier sind.

Rosenwasser

Mit Rosenwasser getränkte Wattepads stellen ein hervorragendes Mittel zur Bekämpfung von Augenringen dar. Legen Sie diese für den bestmöglichen Effekt jeden Abend auf Ihre Augen.

Minzblätter

Aus Minzblättern lässt sich innerhalb kürzester Zeit ein natürliches Mittel gegen Augenringe herstellen. Zerreiben Sie die Blätter hierzu zu einer Paste, geben Sie etwas Wasser hinzu und tragen Sie diese vorsichtig auf die Region rund um Ihre Augen auf. Wie bei allen natürlichen Heilmethoden kann es bis zu einer Woche dauern, bis erste Resultate dieses Prozedere erkennbar sind.

Ähnliche Beiträge

Menü