So hilft CBD beim Einschlafen

Sie wollen CBD zum Einschlafen nehmen? CBD gilt als vielseitig anwendbares Naturheilmittel, mit einem positiven Einfluss auf das Schlafverhalten und die Schlafqualität. Wir verraten Ihnen, wie CBD beim Einschlafen helfen kann und was Sie beachten müssen, wenn Sie CBD als Einschlafhilfe verwenden wollen.  

Was ist CBD eigentlich?

CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol. Dabei handelt es sich um eines von 80 bekannten Cannabinoiden, welche allesamt zu den Wirkstoffen der Cannabispflanze gehören.

Im Gegensatz zu dem weitaus bekannteren „THC“ hat CBD keine berauschende Wirkung und ist daher in den meisten Ländern als Nahrungsergänzungsmittel frei verkäuflich.

CBD kann man auf unterschiedliche Arten konsumieren. Um Schlafprobleme zu bekämpfen greifen die meisten auf CBD-Tee oder CBD-Öl zurück. Es gibt aber auch Kapseln sowie Vape Pens zum Verdampfen und Inhalieren des Wirkstoffs.

Wenn Sie sich unsicher sind, welches Produkt für Ihre Bedürfnisse geeignet ist sollten Sie sich diesbezüglich an Ihren Arzt wenden.

Mögliche Einsatzzwecke für CBD

CBD wurde bereits vor tausenden von Jahren als Naturheilmittel eingesetzt.

Wissenschaftler fanden chinesische Schriftstücke aus dem Jahr 1200 nach Christus in denen die Wirksamkeit von Hanf bei Schlafstörungen beschrieben wird.

Auch in vielen anderen Kulturen spielte Cannabis seit jeher eine große Rolle als Heilpflanze. Neben Schlafstörungen lassen sich mit CBD unter anderem Schmerzen, Epilepsie und Angstzustände behandeln.

Hilft CBD bei Schlaflosigkeit?

Sie haben Probleme beim Einschlafen oder Leiden gar unter Insomnie und fragen sich ob CBD Ihnen helfen kann?

Studien weisen darauf hin, dass die schlaffördernde Wirkung von CBD stark von der Dosierung abhängt.

So hat eine geringe Dosierung in der Regel einen eher stimulierenden Effekt, während eine höhere Dosierung beruhigend wirkt.

Eine Studie mit Insomnie-Patienten kam zu dem Ergebnis, dass sich die Schlafdauer durch 160 mg CBD täglich positiv auf die Schlafdauer auswirkt. Auch die Zeit bis zum Einschlafen ließ sich durch die Einnahme von CBD reduzieren.

Wie alle anderen Substanzen sollte man CBD nichts als langfristige Lösung für die Schlafprobleme ansehen. Wenn Sie nach einigen Monaten immer noch auf CBD als Einschlafhilfe angewiesen sind, raten wir Ihnen sich an einen Experten zu wenden, um der Ursache für die Schwierigkeiten auf den Grund zu gehen.

Wie hilft CBD beim Einschlafen?

Wissenschaftler fanden heraus, dass Menschen über ein körpereigenes Endocannabinoid-System verfügen. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um ein Biochemisches Kommunikationssystem, mit Cannabinoid-Rezeptoren.

Das Endocannabinoid-System des Menschen erstreckt sich über den gesamten Körper und das zentrale Nervensystem.

Normalerweise werden Endocannabinoide vom Organismus selbst produziert und als Körpereigene Botenstoffe verwendet.

Menschen bei denen der Körper nicht ausreichend Endocannabinoide herstellt leiden häufiger unter Schlafproblemen als Menschen mit einem intakten Endocannabinoid-System.

Bei Betroffenen lässt sich das Schlafverhalten durch das Zuführen von CBD verbessern.

Wie sich Cannabinoide tatsächlich auf das Schlafverhalten auswirken wird noch erforscht. Es gibt Indizien, die darauf hindeuten, dass das Endocannabinoid-System Auswirkungen auf die Produktion unterschiedlicher Hormone und Neurotransmitter- und somit auch auf den Schlafrhythmus hat.

Einige Wissenschaftler gehen davon aus, dass die im CBD enthaltenen Terpene ebenfalls eine Rolle spielen. Terpene sind hoch aromatische Chemikalien, die sich in Pflanzen und Früchten befinden.

Sie sollen die Pflanze davor schützen, von Bakterien, Pilzen oder Schädlingen befallen zu werden. In der Naturheilkunde werden Terpene unter anderem aufgrund Ihres beruhigenden Effekts eingesetzt.

Hat CBD Auswirkungen auf die Schlafqualität?

CBD verringert nicht nur die Zeit bis zum Einschlafen, sondern wirkt sich auch förderlich auf einen tiefen, erholsamen Schlaf aus. Man geht davon aus, dass CBD dem Körper beim Übergang von der REM-Phase in die Tiefschlafphase hilft.

Studien zufolge lässt sich CBD außerdem bei der Behandlung von Schlafstörungen verwenden, die die REM-Phase beeinflussen.

Das CBD auch bei Schlafproblemen helfen kann, die im Zusammenhang mit einer Posttraumatischen Belastungsstörung stehen, beweisen die Erfahrungen diverser Patienten, die CBD für eben diese Zwecke einnehmen.

Mögliche Nebenwirkungen von CBD

Wenn Sie vorhaben, CBD zum Einschlafen zu verwenden, sollten Sie Ihr vorhaben zunächst mit Ihrem Arzt absprechen. Auch wenn CBD als sicher eingestuft wird und es kaum bekannte Nebenwirkungen gibt könnte es zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten kommen.

Um sicherzustellen, dass Sie ein hochwertiges und wirksames Produkt erhalten empfehlen wir Ihnen, Ihr CBD ausschließlich von seriösen, renommierten Quellen zu beziehen.

Folgende Nebenwirkungen stehen im Zusammenhang mit der Einnahme von CBD zum Einschlafen:

  • Müdigkeit
  • Durchfall
  • Erhöhter Appetit
  • Gewichtsveränderungen

Dosierung von CBD

Sie wollen CBD zum Einschlafen nehmen und fragen sich, welche Dosierung die richtige ist? Da CBD ein Naturheilmittel ist kommt es bei der Dosierung auf unterschiedliche Faktoren an. So spielen unter anderem Ihr Gewicht, Ihr Geschlecht und die Ursache für Ihre Schlafprobleme eine Rolle.

Während wissenschaftlicher Studien zu diesem Thema gab man den Teilnehmern eine Dosis zwiscchen 25 und 1600 mg pro Tag.

Um eine Dosierung zu finden, die für Sie geeignet ist und die Ihnen beim Einschlafen hilft sollten Sie mit einer niedrigen Dosis beginnen und sich langsam steigern.

Wie bei allen Naturheilmitteln dürfen Sie auch bei CBD nicht mit einem sofortgien Wirkungseintritt rechnen. In manchen Fällen dauert es bis zu 4 Wochen, bevor sich eine spürbare Verbesserung des Schlafverhaltens feststellen lässt.

Tipp: Wenden Sie sich an Ihren Arzt wenn Sie sich bezüglich der Dosierung unsicher sind.

Mögliche Alternativen zu CBD als Einschlafhilfe

Sollte CBD Ihnen nicht beim Einschlafen helfen ist dies kein Grund zu verzweifeln oder gar zu Schlaftabletten greifen. Es gibt diverse andere Möglichkeiten, Ihre Schlafprobleme auf natürlichem Weg in den Griff zu kriegen.

  • Homöopathische Mittel
  • Kräutertees
  • Sport
  • Verbesserte Schlafhygiene
  • Melatonin
  • Aromatherapie

Ähnliche Beiträge

Menü