Morgens richtig wach werden – so geht´s

Nach dem Aufstehen am frühen morgen brauchen Sie eine gefühlte Ewigkeit, um richtig wach zu werden? Dann sind Sie hier genau richtig. Im folgenden Artikel stellen wir Ihnen die hilfreichsten Tipps um morgens wach zu werden zur Verfügung.

7 Tipps gegen Müdigkeit am Morgen

Wenn nach einer langen Nacht der Wecker klingelt ist es besonders schwer aus dem Bett zu kommen. Sollten Sie ein Problem damit haben morgens wach zu werden und sich auf der Suche nach hilfreichen Tipps und Tricks befinden, sind Sie bei uns an der richtigen Stelle. Wir verraten Ihnen, was Sie tun können, um morgens schneller wach zu werden.

Bewegung an der frischen Luft

Für einen energiereichen Start in den Tag empfehlen wir Ihnen sich bereits morgens sportlich zu betätigen. Einige simple Übungen wie Hampelmänner, Burpees oder Seilspringen sind vollkommen ausreichend, damit der Kreislauf in Schwung kommt. Alternativ können Sie natürlich auch eine Runde durch den Park joggen oder sich ausgiebig dehnen. Sollte Ihnen dies am frühen Morgen zu anstrengend sein bietet sich ein gemütlicher Spaziergang an. Die frische, sauerstoffreiche Luft sowie die Sonnenstrahlen verdrängen die morgendliche Müdigkeit und helfen Ihnen dabei wach zu werden.

Ein Glas Wasser zum wach werden

Damit Sie morgens schneller wach werden, sollten Sie es sich zur Angewohnheit machen, direkt nach dem Aufstehen ein Glas stilles Wasser zu trinken. Dies regt den Stoffwechsel an beschleunigt den Sauerstofftransport und fördert den Abtransport von Toxinen, die sich während der Nacht angesammelt haben. Auf die anregende Wirkung eines frischen Kaffees sollten Sie am frühen Morgen verzichten. Eine deutlich bessere Wirkung lässt sich erzielen, wenn Sie Ihren Kaffee etwa zwei Stunden nach dem wach werden genießen.

Tipp: Wenn Sie lieber Tee statt Kaffee trinken sollten Sie sich morgens einen grünen Tee zubereiten.

Schlafrhythmus

Damit es Ihnen leichter fällt morgens wach zu werden sollten Sie sich einen festen Schlafrhythmus aneignen. Wenn Sie jeden Tag zur gleichen Zeit ins Bett gehen und wieder aufwachen wird sich Ihr Organismus bereits nach kurzer Zeit an diesen Rhythmus gewöhnen. Wenn Ihre innere Uhr sich entsprechend angepasst hat wird Ihnen das wach werden am Morgen deutlich leichter fallen als zuvor.

Eine kalte Dusche vertreibt die Müdigkeit

Was zunächst nach einer Tortur klingen mag ist eine der besten Möglichkeiten, um die Müdigkeit am Morgen zu vertreiben. Wenn Sie sich nicht zu einer kalten Dusche überwinden können, raten wir Ihnen zu einer Wechseldusche. Warmes und kaltes Wasser im Wechsel regen den Kreislauf an und stärken zudem das Immunsystem. Wenn Sie aus Zeitgründen auf Ihre morgendliche Dusche verzichten müssen sind reicht es, sich das Gesicht mit kaltem Wasser zu waschen um wach zu werden.

Power-Nap

Ein kurzer Mittagsschlaf von 15 bis 20 Minuten reicht vollkommen aus, um die Batterien wieder aufzuladen und sich wieder fit zu fühlen. Wenn Sie merken, dass Sie von einem Müdigkeitsanfall übermannt werden kann Ihnen ein Power-Nap dabei helfen, den Rest des Arbeitstages zu überstehen. Sie sollten sich allerdings nicht zu spät zum Nachmittagsschläfchen hinlegen, da Sie sonst Probleme beim Einschlafen bekommen und am nächsten Morgen nur schwer wieder wach werden.

Musik zum wach werden

Stellen Sie sich eine Playlist mit Ihren Lieblingssongs zusammen und hören Sie diese beim Zähneputzen oder Frühstück zubereiten. Wählen Sie positive Lieder, die Sie in gute Laune versetzen und sich für einen guten Start in den Tag eignen. Psychologen fanden heraus, dass sich langsam aufbauende Songs mit 100 – 130 BPM am besten zum wach werden eignen. Wenn Ihnen die Auswahl geeigneter Lieder zu schwerfällt, finden Sie bereits fertige Playlists auf Spotify und anderen Streaming Plattformen.

Das richtige Frühstück

Wenn Sie sich morgens Würstchen im Speckmantel braten oder gar nicht frühstücken ist es nicht verwunderlich, dass Sie Schwierigkeiten beim wach werden haben. Nehmen Sie sich daher ausreichend Zeit für ein ausgewogenes Frühstück und verzichten Sie auf zu viel Fett und Zucker. So vermeiden Sie in ein Energieloch zu fallen. Um den Tag mit genug Energie zu beginnen sollten Sie auf Vollkornprodukte und gesunde Proteine zurückgreifen. Ein nährstoffreiches Frühstück stellt beispielsweise ein Müsli mit Joghurt und Früchten dar.

Fazit

Viele Menschen haben Schwierigkeiten damit, morgens richtig wach zu werden. Damit Sie nicht gähnend im Büro sitzen und Ihnen das frühaufstehen gelingt sollten Sie es einmal mit unseren Tipps versuchen. Wenn Sie eine ganz eigene Technik haben, mit der Sie morgens wach werden, würden wir uns freuen, von Ihnen zu hören.

Ähnliche Beiträge

Menü