Schlafprobleme während der Periode

Wenn Sie während Ihrer Periode schlecht oder gar nicht einschlafen können sind Sie mit diesem Problem nicht allein. Wir haben uns für Sie mit dem Thema „Schlafprobleme während der Periode“ auseinandergesetzt. Was Sie tun können, wenn Sie durch Bauchkrämpfe oder andersartige Beschwerden wachgehalten werden, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Auswirkungen der Periode auf das Schlafverhalten

Der weibliche Zyklus geht mit diversen hormonellen Veränderungen einher, die sich auf das Schlafverhalten auswirken können. Neben einer erhöhten Körpertemperatur kann es in den Tagen vor einsetzen der Menstruation auch zu Kopfschmerzen, Krämpfen und anderen unangenehmen Begleiterscheinungen kommen.

Auch wenn nicht alle Frauen während Ihrer Periode unter Schlafproblemen leiden, haben ungefähr 7 von 10 Frauen das Gefühl, dass sich Ihr Zyklus negativ auf das Schlafverhalten auswirkt.

Mögliche Schlafprobleme während der Periode

  • Tagesmüdigkeit
  • Schlaflosigkeit
  • Probleme beim Durchschlafen

So verarbeitet unser Gehirn Geräusche während wir schlafen

Sogar während wir schlafen nehmen unsere Ohren unterbewusst, Geräusche wahr. Eine permanente Beeinflussung durch Lärm kann dazu führen, dass wir einige Geräusche ausblenden.

So nehmen die Anwohner einer befahrenen Straße die Geräusche der Autos vor ihrem Fenster oft kaum noch wahr. Dauerhaft kann sich auf diese Art und Weise das Gehör verschlechtern, ohne das eine tatsächliche Einschränkung des Hörvermögens vorliegt.

Wissenschaftler forschen zudem an möglichen Zusammenhängen zwischen Lärmverschmutzung und Gedächtnisverlust sowie Demenz

Ursachen für Schlafprobleme während der Periode

Wie bereits angedeutet sind es in erster Linie die mit dem Zyklus einhergehenden hormonellen Veränderungen, die zu Schlafproblemen während der Periode führen können. Hinzu kommen Stimmungsschwankungen, die das Schlafverhalten zusätzlich beeinflussen. Hauptverantwortlich für die verminderte Schlafqualität ist das Sexualhormon Progesteron, welches durch die Eierstöcke produziert wird. Im Zusammenhang mit den Hormonen des Hypothalamus und der Hirnanhangdrüse spielt Progesteron eine wesentliche Rolle bei der Steuerung des weiblichen Zyklus. Progesteron hat unter anderem eine sedierende – also schlaffördernde – Wirkung. Mit Einsetzen der Regelblutung sinkt der Progesteronspiegel massiv ab. Es ist also kein Wunder, dass viele Frauen während Ihrer Periode mit Schlafproblemen zu kämpfen haben.

Tipp: Um herauszufinden, ob Ihre Periode tatsächlich die Ursache für Ihre Schlafstörungen darstellt können Sie ein Schlaftagebuch über mehrere Monate führen.

Besser schlafen während der Periode

Damit Sie während Ihrer Periode zu ausreichend Schlaf kommen, haben wir die besten Ratschläge zusammengesucht und im folgenden Abschnitt für Sie aufgelistet.

Welche Schlafposition ist am besten?

Wenn Sie bereits am Abend unter Krämpfen leiden, können Sie die Schmerzen durch die richtige Schlafposition reduzieren und/oder erträglicher machen. Wir empfehlen hierzu die Fötusstellung. In dieser wird die Bauchmuskulatur entspannt, so dass es So es seltener zu Krämpfen und den damit verbundenen Schmerzen kommt.

Yoga vor dem Einschlafen

Eine weitere Möglichkeit, um die Schlafprobleme während der Periode zu reduzieren stellt Yoga dar. Das Durchführen einiger Yoga-Übungen vor dem Einschlafen wirkt nicht nur krampflösend, sondern hilft Ihnen auch dabei den Stress des Tages zu vergessen und abzuschalten.

Die Yoga-Übungen können Ihnen helfen

Stellung des Kindes: In dieser Position wird die Muskulatur des unteren Rückens entlastet. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Atmung und genießen Sie das geborgene Gefühl, dass Ihnen diese Position vermittelt.

  • Vorwärtsbeuge: Die Vorwärtsbeuge dehnt Ihre gesamte Körperrückseite.
  • Shavasana: In dieser auch als Leichen- oder Ruhehaltung bezeichneten Position werden so gut wie keine Anforderungen an den Körper gestellt. Lassen Sie Spannungen entweichen und relaxen Sie.
  • Apanasana: Der sogenannten Päckchenhaltung wird eine unterstützende Wirkung auf die Sexual- und Verdauungsorgane nachgesagt.

Arbeiten Sie an Ihrer Schlafhygiene

Wenn Sie trotz abendlicher Yoga-Übungen nicht richtig schlafen können sollten Sie Ihre Schlafhygiene überdenken und gegebenenfalls anpassen. Um Schlafproblemen während der Periode entgegenzuwirken sollten Sie dabei unterschiedliche Faktoren beachten.

  • Vermeiden Sie es während der letzten zwei Stunden vor dem Schlafengehen auf LED-Bildschirme zu gucken. Die blauen Lichtwellen, die diese ausstrahlen haben einen aktivierenden Effekt und hemmen die Produktion des schlaffördernden Melatonins.
  • Verzichten Sie auf Tee, Kaffee oder andere anregende Getränke vor dem Schlafengehen.
  • Halten Sie sich an eine feste Abendroutine.
  • Achten Sie auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Fettige sowie hochkalorische Mahlzeiten beim Abendessen können die Schlafqualität verschlechtern.

Trinken Sie einen Kräutertee

Bestimmte Kräutertees haben eine schlaffördernde, entspannende sowie schmerzlindernde Wirkung. Diese Tees können Ihnen bei Schlafproblemen während der Periode helfen.

Schafgarbe: Tee aus Schafgarbe löst Krämpfe, stillt Blutungen und beruhigt. Trinken Sie am Abend ein bis zwei Tassen, um die Menstruationsbeschwerden zu reduzieren.

Mönchspfeffer: In der Naturheilkunde gilt Mönchspfeffer seit jeher als Heilmittel bei Menstruationsbeschwerden. Die Pflanze wird nicht nur zur Bekämpfung von Schlafproblemen während der Periode eingesetzt, sondern lässt sich auch bei einem unerfüllten Kinderwunsch oder Zyklusstörungen verwenden.

Kamille: Ein Tee aus Kamillenblüten kann bei Regelschmerzen schmerzlindernd und krampflösend wirken.

Achtung: Die Empfehlungen auf dieser Seite stellen keine konkreten Empfehlungen dar. Wenn Sie mit Schlafproblemen während der Periode zu tun haben sollten Sie sich zunächst an Ihren Arzt oder Apotheker wenden.

Wenden Sie sich an Ihren Arzt

Wenn Sie trotz aller Maßnahmen unter Schlafproblemen während Ihrer Periode leiden, sollten Sie zum Arzt gehen. Dieser kann herauszufinden ob ein tiefergehendes gesundheitliches Problem für die Schlafstörungen verantwortlich ist und Ihnen gegebenenfalls geeignete Medikamente verschreiben.

Fazit

Schlafprobleme während der Periode sind keine Seltenheit. Wenn Sie zu den Betroffenen Frauen gehören und regelmäßig um Ihren Schlaf gebracht werden, können Ihnen Yoga-Übungen oder geeignete Kräutertees helfen. Außerdem sollten Sie auf Ihre Schlafhygiene achten. In besonders schweren Fällen raten wir Ihnen, sich an Ihren Arzt zu wenden.

Ähnliche Beiträge

Menü