Schlafstörungen durch Schichtdienst

Sie sind als Schichtarbeiter tätig und leiden unter Schlafstörungen? Dann sind Sie hier genau richtig. Wir verraten Ihnen warum es durch die Schichtarbeit zu Schlafproblemen kommt und was Sie tun können, um trotz Schichtarbeit gut schlafen zu können.

Die Auswirkungen von Schichtarbeit auf das Schlafverhalten

Ob als Polizist, Fabrikarbeiter, Barkeeper oder Pilot, in vielen Bereichen ist Schichtarbeit ganz normal. Aufgrund der Tatsache, dass die innere Uhr beim Wechsel zwischen den Schichten immer wieder gestört wird leiden viele Schichtarbeiter unter Schlafproblemen sowie den damit einhergehenden gesundheitlichen Konsequenzen.

Dies ist nicht weiter verwunderlich, wenn man bedenkt, wie wichtig schlaf für das menschliche Wohlempfinden ist. Neben immer wiederkehrenden Kopfschmerzen oder einer chronischen Müdigkeit kann es im Zusammenhang mit Schichtarbeit auch zu deutlich ernsteren Gesundheitsproblemen kommen.

Gesundheitsprobleme, die als Folgeerscheinung der Schichtarbeit auftreten können

  • Geschwächtes Immunsystem
  • Schlafprobleme
  • Erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen
  • Reduziertes Denkvermögen sowie mentale Probleme
  • Erhöhter Blutdruck
  • Diabetes

Außerdem gibt es Statistiken, die darauf hindeuten, dass das Risiko einen Unfall am Arbeitsplatz zu erleiden bei Schichtarbeitern ungleich höher ist als bei Menschen, die „normale“ Arbeitszeiten haben. Dies lässt sich auf die Müdigkeitsbedingte mangelnde Konzentrationsfähigkeit zurückführen.

Der Wechsel von Tages- zu Nachtschicht

In vielen Berufen wird in regelmäßigen Abständen zwischen Tag- und Nachtschicht gewechselt. Auf diese Art und Weise soll in größeren Betrieben sichergestellt werden, dass jeder die Möglichkeit bekommt, tagsüber zu arbeiten.

Auch wenn dieses Prinzip durchaus seine Vorteile mit sich bringt stellt der Übergang zwischen der Tages- und der Nachtschicht für die meisten eine körperliche Herausforderung dar.

Mit dem Wechsel von Tages- zu Nachtschicht ändert sich automatisch auch der Schlafrhythmus. Die innere Uhr kommt durcheinander, so dass sich die Betroffenen häufig antriebslos und erschöpft fühlen. Insbesondere die erste Nacht ohne Schlaf ist eine wahre Herausforderung.

Damit Sie den Wechsel zwischen Tages- und Nachtschicht besser wegstecken sollten Sie sich nach Möglichkeit langsam auf den neuen Rhythmus umstellen. Hierzu empfehlen wir Ihnen sich zwei oder drei Tage vor der Nachtschicht frei zu nehmen und Ihren Körper behutsam an den veränderten Schlafrhythmus zu gewöhnen.

Tipps gegen Schlafprobleme bei Schichtarbeit

Schlafstörungen sind im Schichtdienst leider keine Seltenheit. Damit Sie trotz Schichtarbeit möglichst erholt und gesund bleiben haben wir Ihnen im folgenden Abschnitt die wichtigsten Tipps für Schichtarbeiter zusammengefasst.

Halten Sie sich an Ihren Schlafrhythmus

Dieser Tipp richtet sich an alle Schichtarbeiter, die ausschließlich nachts arbeiten: Versuchen Sie Ihren Schlafrhythmus beizubehalten, wenn Sie Urlaub haben. So kommt Ihre innere Uhr nicht aus dem Gleichgewicht und die Wahrscheinlichkeit, dass Schlafprobleme auftreten, wenn Sie wieder anfangen zu arbeiten ist deutlich geringer.

Bitten Sie Freunde und Familie um Mithilfe

Damit Sie trotz Ihrer Schichtarbeit zu ausreichend Schlaf kommen sollten Sie Ihre Freunde und/oder Ihre Familie um Unterstützung bitten.

Da diese zumindest teilweise einen abweichenden Schlafrhythmus haben werden, ist es ratsam, feste Zeiten für Telefonate, Verabredungen oder andere gesellschaftliche Verpflichtungen abzumachen.

So ist sichergestellt, dass Sie ausreichend Schlaf bekommen, ohne dass Sie Ihr Sozialleben komplett vernachlässigen müssen.

Licht und Dunkelheit

Licht und Dunkelheit haben einen maßgeblichen Einfluss auf unsere innere Uhr.

Damit diese nicht unnötig durcheinanderkommt, sollten Sie sich nach der Nachtschicht unmittelbar nachhause begeben und dort für absolute Dunkelheit sorgen.

Diese Maßnahme verhindert, dass Sie durch das Tageslicht wach werden und hilft Ihnen beim Einschlafen.

Tipp: Wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, Ihr Zimmer abzudunkeln empfehlen wir Ihnen eine Schlafmaske zu verwenden.

Verzichten Sie auf Koffein und Alkohol

Auch wenn es verlockend ist, sich zum Ende der Nachtschicht mit einer Tasse Kaffee wachzuhalten sollten Sie Koffeinhaltige Getränke vermeiden. Gleiches gilt für das Feierabendbier nach getaner Arbeit. Alkohol hat eine anregende Wirkung und kann negative Auswirkungen auf Ihr Schlafverhalten haben.

Power Nap

Ein kurzer Power Nap ist gut geeignet, um aufkommende Müdigkeit während der Nachtschicht zu bekämpfen. Studien ergaben, dass 20 – 45 Minuten Schlaf ausreichen, damit man sich anschließend erholt und fit fühlt. Damit Sie nicht versehentlich in die Tiefschlafphase eintauchen und verschlafen und/oder wie gerädert wieder aufwachen empfehlen wir Ihnen sich nach spätestens 45 Minuten den Wecker zu stellen.

Ernähren Sie sich gesund

wenn es darum geht, Schlafprobleme beim Schichtdienst zu vermeiden, spielt nicht zuletzt die Ernährung eine Rolle.

Durch den Schichtdienst wird nämlich nicht nur Ihre innere Uhr, sondern auch Ihr Stoffwechsel beeinträchtigt. Es gilt sogar als wissenschaftlich erwiesen, dass Schichtarbeiter zu Übergewicht neigen. Um dem entgegenzuwirken sollten Sie sich ausgewogen ernähren. Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Körper mit allen wichtigen Nährstoffen versorgen, vermeiden Sie zu viel Zucker und trinken Sie ausreichend.

Treiben Sie Sport

Sport ist ein gutes Mittel, um Schlafproblemen beim Schichtdienst vorzubeugen. Regelmäßige Trainingseinheiten helfen Ihnen dabei schneller einzuschlafen. Außerdem werden Sie sich deutlich fitter und energetischer fühlen, wenn Sie Sport treiben, so dass Sie die anstrengende Nachtschicht besser durchstehen.

Vermeiden Sie einen Schichtwechsel und Überstunden

Eine gute Möglichkeit, um Schlafstörungen beim Schichtdienst zu verhindern ist es, eine Schicht beizubehalten. Auch wenn dies nicht in allen Unternehmen möglich ist, raten wir Ihnen zumindest das Gespräch mit ihrem Vorgesetzten zu suchen.

Überstunden stellen eine zusätzliche Belastung für Ihren Körper dar und sollten nach Möglichkeit vermieden werden. Nutzen Sie die Zeit stattdessen lieber, um sich zu erholen.

Ähnliche Beiträge

Menü